Naturbeobachtungen

Naturbeobachtungen

Recht gut im Futter
11.12.2017 - Rüttger
,

Heute Nacht besuchte uns ein sehr gut genährter Dachs. Er war auf unserer Wiese, nur ca. 2 m von nächsten Fenster entfernt.  

 

Winterfütterung
03.12.2017 - Winfried Lieber

Hochbetrieb herrscht seit vielen Tagen an den Futterstationen. Kernbeisser, Buckfinken, Rotkehlchen, Amseln, Haussperlinge, Kohl-, Blau- und vereinzelt auch Haubenmeisen finden sich hier ein. Nicht immer geht es - wie hier bei den Grünlingen -  ohne Streit.

Buntspecht
18.11.2017 - Rüttger
,

Nachtrag zu "Vogelschwemme" vom 12.11.2017

Tropfender Schillerporling (Inonotus dryadeus)
16.11.2017 - Rüttger
,

Die Gegend um Balduinstein ist scheinbar besonders gut für seltene Pilze geeignet.

Am 08.10.2017 fotografierte meine Frau einen Baumpilz im Bereich Balduinstein.

Als ich weitere Fotos machen wollte, musste ich am 12.11.2017 feststellen, dass der Pilz beim Kappen von Efeuranken zerstört wurde.

Ein Pilzsachverständiger identifizierte dem Baumpilz als Tropfender Schillerporling (Inonotus dryadeus).

Dieser Pilz ist bisher noch nicht im „artenfinder.rlp“ gemeldet worden.

Im "naturgucker" in Deutschland seit 2010 erst 8 Meldungen.

"Vogelschwemme"
12.11.2017 - Rüttger

Zurzeit sind ungewöhnlich viele Vögel an den Fütterungen in unserem Gartenbereich.

Mindestens 8 Blaumeisen, 6 Kohlmeisen, 2 Stieglitze, Buchfink, 10 Haussperlinge, 1 Buntspecht, Elstern und Eichelhäher.

Sperber und Turmfalke schauen auch vorbei.

 

Kolkrabe
10.11.2017 - Winfried Lieber

Im Wald oberhalb von Heistenbach, weit oben in einer Kiefer konnte ich einen Kolkraben (größter europäischer Rabenvogel - größer sogar als der Mäusebussard) beobachten, der mit seinem weit hörbaren "Krok - Krock" auf sich aufmerksam machte.

Grünfinken
02.11.2017 - Martin.M

Ein kleiner Trupp von,mindestens, 10 Grünfinken war heute an der Fütterung bei " Hambachs Steinbruch".

Rotmilan als Flugbegleiter
30.10.2017 - Winfried Lieber

Zwei Rotmilane nutzten heute über Heistenbach offenbar den Moment, als Kraniche ihnen die kürzeste Flugroute nach Süden zeigten.

komischer Vogel
30.10.2017 - Rüttger

Diese Gelbhalsmaus gönnte sich an einem Meisenknödel eine ausgiebige Mahlzeit.

Überflug
29.10.2017 - Winfried Lieber

Noch rechtzeitig vor Sturm und Kälteeinbruch überquerten heute - wie in den vergangenden Tagen -  viele große und kleine Kranichtrupps in den Mittagsstunden unser Kreisgebiet (Heistenbach).

Bekassinen über Hambachs Steinbruch
20.10.2017 - Martin.M
,

Bei unserer Hunderunde machte mich mein Sohn auf 5 Vögel aufmerksam. Diese überflogen das Birlenbacher Feld in Süd-Östlicher Richtung und waren im Gegenlicht nur schwer zu erkennen. Durch ihre Flugrufe, die ein wenig an quietschende Schuhsolen erinnern, konnten wir sie aber als Bekassinen identifizieren. Zwei Belegbilder gelangen mir auch noch.

Ganz weit oben
20.10.2017 - Kathrin

Ich dachte die ganze Zeit es sind zwei Grünspechte, doch als die Fotos auf dem Laptop waren und ich weiter zoomen konnte entpuppten sich die beiden Besucher der Kirchturmspitze als Stare. Egal, auf jeden Fall sind sie seit Tagen Gast auf der Spitze da ganz droben in Freiendiez und fühlen sich pudelwohl.

Kraniche
20.10.2017 - Winfried Lieber

Auch heute zogen wieder unentwegt Kranichtrupps über Diez und die angrenzenden Gemeinden.

noch eine kleine Stärkung vor der Winterstarre
19.10.2017 - Rüttger

Das Tagpfauenauge stärkt sich nochmals an dem Nektar der Blüten, um den bevorstehenden Winter zu überstehen. Im Herbst sucht der Falter geschützte Stellen in der Natur wie Höhlen oder hohle Bäume auf oder Verstecke im Siedlungsbereich wie Holzschuppen. Gelegentlich versteckt er sich auch in Gebäuden. Er fällt in eine Winterstarre und kann bei der ersten größeren Erwärmung im nächsten Frühjahr sofort wieder aktiv werden. In Deutschland überwintern nur 6 von ca. 180 Tagfalterarten.

Gute Reise
17.10.2017 - Rüttger
,

Die Kraniche ziehen wieder in großen Trupps in ihre Winterquartiere.

Aufnahmeort: Wasenbach

Eisvogelmännchen
14.10.2017 - Winfried Lieber

Gegenüber des Limburger Domes war heute ein Eisvogelmännchen zu sehen. Desweiteren konnt man dort Höckerschwäne, Stockenten, Nilgänse, Kormorane, Graureiher und Gebirgsstelzen beobachten.

Mäusebussard
11.10.2017 - Martin.M

Dieser schöne Mäusebussard begegnet mir seit einigen Tagen auf dem Weg zur Arbeit. Er jagd regelmäßig auf eine Wiese am Ortsausgang von Schönborn.

Herbstzeit ist Fliegenpilzzeit
06.10.2017 - Rüttger

Nach einem Regenschauer scheint auch wieder die Sonne. So lassen die Sonnenstrahlen die Fliegenpilze im schönsten Licht erstrahlen.

Auf dem Wiesenstreifen neben der Fahrbahn standen unter großen Birken rund 20 Fliegenpilze in jeder Größe.

Aufnahmeort: Schaufertsstraße, Schönborn.

Täglich bedient sich das Eichhörnchen an der Futterstelle meiner Nachbarn
03.10.2017 - MH
,

Dem Eichhörnchen schmeckt  das Mischfutter, sind  leckere Nüsse drin.

Futterstelle meiner Nachbarn

Die Fotos wurden mit einem Smartphone gemacht

WIlderer
01.10.2017 - Holger
,

Da hängt man Eichhörnchenfutter auf, weil der Wallnussbaum keine Früchte dieses Jahr hat. Geht man mal für 5 Min nur Material holen, damit nur die Eichhörnchen dran kommen sollen, schon hängt die ganze Blase dran bei wiederkommen....

Noch einer
01.10.2017 - Holger

Die auch noch...

Zauneidechse am Hertasee
29.09.2017 - Martin.M

Diese weibliche Zauneidechse sonnte sich gestern,zwichen den Ufersteinen, am Hertasee.

Der Winter naht
27.09.2017 - Rüttger
,

Nicht nur Eichhörnchen sorgen vor.

Mindestens 7 Eichelhäher holten sich Eicheln aus dem Schönbornbachtal, Gemarkung Wasenbach. Diese brachten sie in ein Waldstück zwischen Wasenbach und der Bärbach, wo sie wohl ihren Wintervorrat anlegten.

Zwischendurch wurde oft gut getarnt eine kleine Pause in einem Obstbaum eingelegt.

Graureiher - Kormoran
27.09.2017 - Winfried Lieber

Unmittelbar unterhalb der Alten Lahnbrücke in Diez waren heute Gebirgsstelzen, Bachstelzen, ein Graureiher und zwei Kormorane zu sehen. Ein Eisvogel machte durch sein unverkennbar scharfen Ruf auf sich aufmerksam.

Auwaldzecke in Nentershausen
24.09.2017 - Walther Adler

Eine Auwaldzecke habe ich heute morgen aus dem Wald bei Nentershausen unfreiwillig mit nach Hause genommen. Diese Buntzecke ist größer als unser heimischer Holzbock und breitet sich im Zuge des Klimawandels immer weiter aus. Sie überträgt die für Hunde lebensgefährliche Babesiose und neuerdings auch FSME. 

Silberreiher bei Linter
22.09.2017 - Walther Adler

Ein Silberreiher stelzt über die Wiesenfläche im FFH-Schutzgebiet Blumenrod nahe der B417/Ortsausgang Linter auf der Jagd nach Mäusen. (Gerade auf der Heimfahrt aus dem Auto heraus gesehen.)

wärmende Sonnenstrahlen locken
21.09.2017 - Kathrin
,

Bei wärmenden Sonnenstrahlen war ich in Freiendiez Rund um das Neue Schloss unterwegs.
Heute hatte ich auch ein Auge für schöne Wiesenpflanzen. Kenne mich nur leider nicht damit aus, aber sehr schön sind sie wie ihr sehen könnt.
Stieglitz, Grünfink und Co, aber auch viele Bläulinge, Kaisermantel und Fuchsaugen sind in den Wiesen und Feldrändern unterwegs und man fühlt sich fast wie in der Toskana. 
Warum? Geht selbst mal horchen. Viel SPASS

Igelfliege
12.09.2017 - Rüttger

O. g. Sichtungsdatum entspricht nicht der tatsächlichen Feststellung.

Auszug aus Wikipedia:

Die Igelfliege (Tachina fera) gehört zur Familie der Raubfliegen. Die starken, schwarzen Borsten am Körperende verleihen der Igelfliege ihren deutschen Namen.

Da sich die Fliege in verschiedenen Schmetterlingsraupen entwickelt, hat sie potenzielle wirtschaftliche Bedeutung in der forstlichen Schädlingsbekämpfung. Das dürfte auch für die Forstverwaltungen interessant sein, oder?

Foto am 22.07.2017 an den Bärbacher Weihern. Konnte leider erst jetzt die Bestimmungshilfe bei Naturgucker in Anspruch nehmen.

 

Da ist der Schwalbenschwanz
04.09.2017 - Kathrin
,

Heute Mittag war er wieder zu Besuch am Schmetterlingsflieder :)

Vogelzug
03.09.2017 - Winfried Lieber
,

Jetzt im September nähert sich der Vogelzug seinem Höhepunkt. Die Stare sammeln sich zu Hunderten auf den Stromleitungen. Über den Feldern zwischen Aull und Limburg waren heute große Stieglitzschwärme, Rauch- und Mehlschwalben zu beobachten. Auf den gemähten Wiesen jagten zwei Mäusebussarde und vier Turmfalken, während ein Sperber durch eine große Zahl von Schwalben gleich wieder vertrieben wurde.

Schmetterlinge
03.09.2017 - Kathrin
,

Dieses Wochenende stand ganz im Zeichen der Schmetterlinge.

So viele habe ich schon lange nicht mehr gesehen, teilweise saßen bis zu 3 Tagpfauenaugenund 3-4 Große Kohlweislinge auf dem Schmetterlingsflieder.
Auch einen Schwalbenschwanz sah ich gestern, leider war der Aku der Kamera leer somit gibt es kein Bild und heute wurde er leider nicht gesichtet.
Dafür war heute ein C-Falter im Hof. Dieser war auch wundervoll anzusehen.

An einer Innenwand unserer Scheune in Freiendiez hat sich eine Raupe des Großen Kohlweisling angesiedelt.

C-Falter
03.09.2017 - Kathrin
,

entdeckt in Freiendiez

Der C-Falter wird ca. 45-50mm groß und hat auffalend gezackte Flügelränder.

Geheimnisvolles Spinnentier
02.09.2017 - Maren
,

Worum es sich bei diesem, im Garten gesichteten, Spinnentier handelt, weiß ich leider nicht. Es muss bei Gartenarbeiten verschreckt worden sein.

Feuerwanzen
31.08.2017 - Maren

Eine große Anzahl von "Gemeinen Feuerwanzen" zeigt sich derzeit unter einem Malvengewächs bei uns. Die Tiere saugen an den reifen Samen und richten keinen Schaden an.

 

Stieglitz
22.08.2017 - Rüttger
,

Zwei Tage schon kommt zumindest 1 junger Stieglitz zu unseren Sonnenblumen und läßt sich die Kerne schmecken. Er kennt die Menschen noch nicht - er ist nämlich garnicht scheu.

Naturphänomene
20.08.2017 - Rüttger
,

Das erste Foto zeigt einen sogenannten Hexenbesen an einer Fichte. Aufnahmeort: Schaumburger Wald.

Das zweite Bild zeigt einen Ahornbaum und eine Fichte, die aus einem alten Kirschbaum herauswachsen. Aufnahmeort: Verwilderte ehemalige Obstanbaufläche bei der Schaumburg.

Wanderfalke in Starenschwarm
14.08.2017 - Walther Adler

Einen Wanderfalken auf der Jagd konnte Axel Wagner in der Nähe von "Hambachs Steinbruch" bei Birlenbach beobachten: Einige Mehl- und Rauchschwalben, vor allem aber einen Starenschwarm von rund 200 Tieren durchschnitt der pfeilschnelle Falke immer wieder, während sich der Schwarm vor ihm teilte und hinter ihm wieder schloss.

Turmfalke auf Beuteflug
08.08.2017 - Rüttger
,

Turmfalke im Rollsbachtal, Wasenbach, auf Beuteflug

Goldzünsler
08.08.2017 - Martin.M

Passend zu dem Purpurroten Zünsler hatte ich in Fachingen den nah verwandten Goldzünsler. Da die Raupen bevorzugt an Ackerminze und Wasserminze fressen wird der Goldzünsler auch Minzmotte genannt.

Kathrins Falter ist eine Weißfleck Graseule.

Schmetterlingstag in meinem Hof
06.08.2017 - Kathrin
,

Heute Mittag beobachtete ich 3 Zitronenfalter, 1 Admiral, 1 Kaisermantel und 2 Kleine Füchse an meinen zwei Schmetterlingsflieder. WUNDERBAR
und im Wohnzimmer hatte ich noch einen Gesellen sitzen, den ich nicht richtig zuordnen kann. Habe ihn aber auf jeden Fall ins Freie begleitet.

Schmetterlinge - die zweite
06.08.2017 - Kathrin
,
Wer ist das?
06.08.2017 - Kathrin
Trauer-Rosenkäfer (Oxythyrea funesta)
06.08.2017 - Rüttger

Auszug aus Wikipedia:

Die Käfer werden 8 bis 12 Millimeter lang. Ihr Körper ist glänzend schwarz gefärbt und hat neben einer struppigen, weißen Behaarung viele kleine weiße Flecken auf den Deckflügeln. Die Tiere leben in Wärmegebieten, vor allem in Nordafrika und dem restlichen Mittelmeerraum. Auch kommt die Art in der Nähe von Waldrändern und blütenreichen Wiesen vor. Sehr selten sind sie auch in Südwestdeutschland zu finden. Die Trauer-Rosenkäfer stehen in Deutschland auf der Roten Liste: 2 (stark gefährdet).

Der abgebildete Trauer-Rosenkäfer wurde mit roten Ameisen (wahrscheinlich Rote Gartenameise (Myrmica rubra)) auf Rainfarnblüten in der Gemarkung Bärbach angetroffen (erst der zweite innerhalb der letzten Jahre). Ich nehme an, dass die Ameisen es nicht auf den Käfer abgesehen haben, da viele von ihnen sich nur mit den Blüten beschäftigten.

Purpurrote Zünsler (Pyrausta purpuralis) in der Bärbach
03.08.2017 - Rüttger

aus Wikipedia:

Der Purpurrote Zünsler erreicht eine Flügelspannweite von etwa 20 Millimetern. Die Vorderflügel sind mit purpurfarbenen Schuppen bedeckt und weisen mehrere goldgelbe Flecke auf. Die Hinterflügel besitzen eine schwärzliche Grundfärbung und tragen eine hellgelbe Binde. Je nach Alter des Falters kann die Färbung unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Bei stark abgeflogenen Exemplaren sind die namensgebenden purpurroten Schuppen fast nicht mehr vorhanden. Die zweite Generation ist größer und trägt meist eine breitere gelbe Zeichnung. Die Falter fliegen sowohl bei sonnigem Wetter als auch in der Dunkelheit

Angeblich ist dieser hübsche Schmetterling gar nicht selten. Ich habe ihn aber bisher noch nicht gesehen.

zwei von geschätzten 100 Schwalben
31.07.2017 - MH
,

bei Petra Fechtner in Schiesheim

Beobachtungen am Wirt
30.07.2017 - Martin.M
,

Am Wirt in Freiendiez gab es heute ein paar fotogene Teichhuhnküken und einen Wasserskorpion den meine Tochter beim spielen aus dem Teich gefischt hat.

Ausgespritzter Feldweg bei Birlenbach
27.07.2017 - Walther Adler

Augenscheinlich mit Glyphosat wurde ein Weizenfeld zwischen der L318, dem Waldrand und dem Südwestende von Birlenbach "erntereif" gespritzt. Dabei bekam der angrenzende Feldweg ebenfalls ein großzügiges Quantum des Spritzmittels ab. Im abgetöteten Gras des Feldwegs lag eine tote Zwergfledermaus, sicher zufällig.

Schwarzstorch
26.07.2017 - Rüttger
,

Dieser Schwarzstorch flog eben über das Wasenbachtal/Bärbach i. R. Osten.

Leider war er sehr weit weg, entsprechend schlecht sind die Bilder/Bildausschnitte geworden.

Trotzdem ist zu erkennen, dass es sich um einen Schwarzstorch handelt.

zur Aufmunterung bei diesem Regenwetter
25.07.2017 - Rüttger
,

Sonnenblumenfeld in der Gemarkung von Cramberg

Cramberg
20.07.2017 - Winfried Lieber
,

Diese zwei Aufnahmen vom Steinkauz und Turmfalken mit seinen Jungen gelangen Herrn T.Maus in Cramberg.

Waschbär
20.07.2017 - Rüttger

Dieser junge Waschbär besuchte gegen 19:00 Uhr den Komposthaufen meiner Nachbarin (Man sieht noch deutlich die schmutzigen Vorderfüße). Nach seiner Entdeckung versteckte er sich zwischen der Seitenwand eines Hasenkäfigs und Laubbaumästen.

Flussuferläufer bei Nentershausen
16.07.2017 - Walther Adler

Ein Flussuferläufer hielt sich heute morgen um acht Uhr auf dem Schotterplatz neben der A3-Auffahrt Köln zwischen Görges- und Nentershausen auf. Er erlaubte mir eine Annäherung auf etwa zehn Meter, bevor er rufend abstrich. 

"Kolibri"
15.07.2017 - Winfried Lieber

Der Flug des Taubenschwänzchens ist sehr schnell und wendig; die Frequenz der Flügel beträgt etwa 80 Schläge in der Sekunde. Besonders auffällig ist der mehrere Zentimeter lange Saugrüssel, mit dessen Hilfe der Falter Nektarquellen erschließen kann, die für andere Insekten unzugänglich sind.

Blühstreifen
14.07.2017 - Kathrin
,

Gestern Abend wurden die Blühstreifen, welche in Diez angelegt wurden, inspiziert und erste Erfahrungen ausgetauscht.

Fazit: Wir schauen weiterhin den Blühverlauf an und es geht im nächsten Jahr auf jeden Fall weiter.

Bild 1 am Sportplatz Wirt in Freiendiez, Bild 2 im Industriegebiet Fa. Roßtäuscher, Bild 3 bei Herrn Groh in der Diersteiner Au

Blühstreifen Nr. 2
14.07.2017 - Kathrin
,

Unsere Gruppe wurde auch fachmännisch beäugt :)

Turteltauben im Birlenbacher Feld
12.07.2017 - Martin.M

Heute Abend waren auf der Pferdekoppel, hinter dem Turnerplatz 2 Turteltauben zu beobachten.

Waldkauz
10.07.2017 - Winfried Lieber

Ein Waldkauz beobachtet von seinem Stammplatz im Diezer Hain sein Jagdrevier.

Was guckst du?!
09.07.2017 - Rüttger
,

In der Gemarkung Cramberg können sehr viele Tiere beobachtet werden.

Egal ob an und auf der Lahn, Felder und Wiesen auf dem Plateau oder den Streuobstwiesen am Dorfrand.

Heute möchte ich zwei Fotos unter dem Motto "Was guckst Du?!" vorstellen.

Das erste Bild zeigt einen Steinkauz in einem Kirschbaum.

Das zweite Foto Mutter und Tochter einer Rehfamilie.

Mittagessen bei Familie Turmfalke in Freiendiez
05.07.2017 - Kathrin

Von einem anderen Standpunkt bekam ich die Turmfalken des Pfarrgartens noch schärfer aufs Bild. Zu Hause war ich dann erstaunt, was sich an der Kralle des Turmfalken befand :)

Mahlzeit!

Nektartrinkstation
05.07.2017 - Holger

Im Vorgarten: Nektartrinkstation Silberdistel mit Tagpfauenauge. Zum Trinken von Nektar suchen erwachsene Falter verschiedene Pflanzen auf, darunter unter anderem Schmetterlingsflieder und Disteln.

Schmetterlinge im Wislet
05.07.2017 - Kathrin
,

Als ich eben mit dem Hund im Wislet spazieren war traute ich meinen Augen nicht. So viele Schmetterlinge (Distelfalter, Admiral, Kohlweisling, Ochsenauge und Rapsweisling) habe ich lange nicht mehr auf einem Haufen gesehen. WUNDERBAR war das Treiben der eleganten Tiere anzusehen. Auf den Brombeeren holten sie sich gemeinsam mit vielen Hummeln und Bienen ihren Nektar ab und auch um die Brennesseln tanzten sie reichlich. Sollte sich jeder mal anschauen, was ihm entgeht, wenn er seinen Vorgarten in eine Steinwüste umwandelt.

Der Wirt in Freiendiez ist mehr als ein Spaziergang wert
05.07.2017 - Rüttger
,

Stockentenküken, Gebänderte Prachtlibelle und viele andere Tiere kann man auf dem Wirt beobachten.

Siehe auch Fotos von Kathrin

Diezer Blühstreifen im Wirt
04.07.2017 - Kathrin
,

Bitte noch mehr davon und weniger englischen Rasen auf 2,5cm getrimmt oder noch schlimmer: Steinwüsten.

Eine Reise lohnt sich zum Wirt, in diesem Streifen ist Leben! Es kreucht und fleucht in allen Ecken und Blüten :)))))

Libellenakrobatik in Freiendiez
02.07.2017 - Kathrin
Im Freiendiezer Pfarrgarten gesehen
01.07.2017 - Kathrin
Grünspechte
30.06.2017 - Martin.M

Heute Nachmittag war Familie Grünspecht beim Familienausflug auf der Streuobstwiese im Birlenbacher Feld.

Gartenimpression
30.06.2017 - Maren

Eine "Große Pechlibelle" (?) verspeist im heimischen Garten nahe des Diezer Baggersees ihr Mahlzeit.

Heckenbraunelle
21.06.2017 - Martin.M

Zwar etwas unscharf,aber vielleicht mal eine interessante Ansicht einer auffliegenden Heckenbraunelle. Das Foto entstand in Cramberg.

Gemeine Breitstirnblasenkopffliegen
21.06.2017 - Rüttger
Die Gemeinen Breitstirnblasenkopffliegen kopulieren auf Blättern am Bärbacher Weiher.
Die Fliegen erreichen eine Körperlänge von 8,5 bis 9,5 Millimetern. Ihr Körper ist rostrot gefärbt, das Gesicht ist gelb.
Besonderheit dieser Fliegen: Sie sind Parasiten in Hummeln. Nach der Paarung stürzt sich das Weibchen im Flug auf eine Hummel-Arbeiterin und legt mit ihrem Legestachel
ein Ei in den Hinterleib der Hummel. Die Larve entwickelt sich parasitär in der Hummel.
 
Sumpfrohrsänger
16.06.2017 - Winfried Lieber

Im Umfeld des "Neuen Diezer Schlosses" sind einige, für Singvögel interessante Brachflächen und Wiesen. Hier hielten sich heute Goldammer, Dorngrasmücke, Bluthänfling und eine singender Sumpfrohrsänger auf. Dabei imitierte dieser nahezu perfekt die Stimmen der Rauchschwalben. In großer Höhe zogen zwei Rotmilane ihre Kreise.

Bockkäfer
15.06.2017 - Torsten Henrichs

Bockkäfer während Kopulation auf Berberitze

Steinkauz
15.06.2017 - Torsten Henrichs

Den Steinkauz auf seiner Ansitzwarte bekam ich am 10.06.2017 bei Holzheim vor die Linse.

Schwefelporling
15.06.2017 - Torsten Henrichs

Der gemeine Schwefelporling ist ein Parasit der bevorzugt an Laubbäumen vorkommt. Der Pilz dringt über Wunden in den Baum ein und zersetzt zunächst das Kernholz. Im weiteren Verlauf wird auch das Splintholz befallen, was zu erhöhter Windbruchanfälligkeit der Wirtsbäume führt. Oft sind die befallenen Bäume überaltert oder geschädigt.

Kleines Wiesental südl. von Berghausen
27.05.2017 - Rüttger
,

In einem kleinen Wiesental, Gemarkung Berghausen, südlich des Dörsbaches, konnte ich u. a. folgende Vögel beobachten und fotografieren: Mäusebussard, Turmfalke, Stockente, Ringeltaube, Neuntöter, Braunkehlchen (hier bei uns überaus selten), Sumpfrohrsänger, Dorngrasmücke, Mönchsgrasmücke, Goldammer, Dompfaff, Feldlerche.... Die beiden Bilder zeigen: ein Braunkehlchen und eine Dorngrasmücke.

 

 

Junge Kreuzspinnen
26.05.2017 - Walther Adler

Ein Nest junger Kreuzspinnen an der Spitze eines kleinen Wacholders in unserem Garten. Die Spinnchen sind knapp zwei Millimeter "groß".

Große Blaue Holzbiene
25.05.2017 - Holger

Große Blaue Holzbiene..die kommt bei mir jedes Jahr in den Vorgarten. Aktuelles Foto von gestern.

Rabenkrähe - Rotmilan
25.05.2017 - Winfried Lieber

Ein Rotmilan konnte über Heistenbach seine Suchflüge nicht fortsetzen, weil eine Rabenkrähe etwas gagegen hatte

Mehlschwalben
22.05.2017 - Winfried Lieber

Nur wenige Tage dauerte es, bis die in Freiendiez von K. Roßtäuscher aufgehängten Mehlschwalbennester bezogen wurden. Informationen zum schwalbenfreundlichen Haus gibt es hier.

Blauschwarze Holzbiene
16.05.2017 - Rüttger
,

Die Große Blaue Holzbiene, auch Blauschwarze oder Violettflügelige Holzbiene, (Xylocopa violacea) ist an sich schon selten bei uns, noch seltener ist allerdings ein Foto, das Frau Kathrin Rosstäuscher, Freiendiez, gemacht hat. Es zeigt Violettflügelige Holzbienen bei der Paarung.

Diese Holzbienen sind im nördlichen Rheinland-Pfalz noch nicht im artenfinder.rlp Portal gemeldet worden.

Schwarzmilan über dem Wirt
16.05.2017 - JAMS und SH

Ein Schwarzmilan überflog in geringer Höhe den Wirt und wurde dabei von einem Falken und einer Drossel gemobbt, sodass er sich Richtung Innenstadt verzog.

Grauschnäpper
13.05.2017 - Martin.M
,

Diese Grauschnäpper konnte ich im Diezer Vorderwald fotografieren. 

Diezer Industriegebiet
12.05.2017 - Winfried Lieber
,

Die Flächen entlang der Diezer Industriestraße sind offenbar für einige Vogelarten ein geeignetes Brut- bzw. Nahrungshabitat. Wie auch letzte Woche zog ein Schwarzmilan hier seine Kreise, hinter einem Autohaus waren auf kleiner Fläche Grünlinge und Hänflinge, Hausrotschwanz, Girlitz, Dorn- und Klappergrasmücke (Foto) und nicht weit davon entfernt sang vor wenigen Tagen eine Nachtigall. Im letzten Jahr war hier ein Gartenrotschwanz über einige Wochen zu hören.

 
Im NABU Haus gibt's Nachwuchs, Kohlmeisen bei der Fütterung
09.05.2017 - Rüttger
,

Die Kohlmeisen in meinem Garten haben Nachwuchs. Sie füttern den ganzen Tag über und strecken dem Fotograf die Zunge raus (zweites Bild).

Marder
02.05.2017 - Rüttger
,

Wir fragten uns oft, wer wohl seine Losung auf unsere Fußmatten hinterließ und die Erde in den Pflanzkübel umwühlte.

Die Antwort bekamen wir letzte Nacht. Die Wildkamera fotografierte mehrmals Marder (2 Stück).

Es dürfte sich um Steinmarder gehandelt haben (Kehlfleck bis an die Vorderläufe).

Grasmücken
30.04.2017 - Martin.M
,

Als kleine Ergänzung zum Artikel über die Frühlingsblüher Wanderung hätte ich noch zwei vorzeigbare Fotos, die mir während der Wanderung gelungen sind. Zu sehen sind Dorngrasmücke und Mönchsgrasmücke.

 

 

Feldlerche
23.04.2017 - Winfried Lieber
Wie auch bei anderen Bodenbrütern beobachten wir bei der Feldlerche (hier gerade über einem Acker in Heistenbach) einen Bestandsrückgang. Grund dafür sind vor allem die intensive Bewirtschaftung der Landschaft durch den Agrarsektor und der Einsatz von Pestiziden. Außerdem wird die Feldlerche besonders von Räubern wie Hauskatzen bedroht.
Hase
17.04.2017 - Torsten Henrichs

Auch für den Osterhasen wird´s nun ruhiger.

Bachstelze
17.04.2017 - Torsten Henrichs

.... und eben noch gesehen auf einer Wiese bei Holzheim

Frohe Osterfeiertage
15.04.2017 - Rüttger

Osterhase Flecki wünscht mit den Küken (Sundheimer und Vorwerk) ein frohes Osterfest.

Fotos von Herbert Ristl, Birlenbach
07.04.2017 - MH
,

Angebot an alle Nestbauer. 

Ein Netz voller Hundehaare günstig abzugeben. 

Die Kohlmeise hat mehr als einmal den Schnabel ganz schön voll genommen. - 

Rotmilan
06.04.2017 - Winfried Lieber

Ein Rotmilan suchte heute über einem frisch gepflügten Acker in Heistenbach nach Nahrung. Auf diesen Flächen ist er zur Zeit täglich zu beobachten.

Rotpelzige Sandbiene
31.03.2017 - Rüttger

Die rotpelzige Sandbiene (Andrena fulva) lebt in lichten Wäldern und auf Trockenrasen aber auch in Parks und Gärten. Sie fliegen von März bis Mai und sind weit verbreitet, kommen aber eher in geringen Populationsdichten vor.

Die Männchen werden 10 bis 12, die Weibchen 8 bis 10 Millimeter lang. Ihr Körper ist, ähnlich wie bei Hummeln pelzig behaart. Die Haare sind am Rücken fuchsrot, auf der Körperunterseite und an den Beinen sind sie schwarz.

Foto wurde in Wasenbach, Neubaugebiet, gemacht.

Nestbau einer Kohlmeise
26.03.2017 - Winfried Lieber

Diese schöne Aufnahme gelang vor wenigen Tagen Frau Kathrin Roßtäuscher aus Diez in ihrem Garten.

Waldwasserläufer
26.03.2017 - Winfried Lieber

Die Fischteiche bei Hadamar waren wie immer zur Zugzeit das Ziel von Rot- und Schwarzmilan, Sperber und Mäusebussard, Blesshuhn, Nilgans und Graureiher (25) so wie dreier Waldwasserläufer.

Mauerbiene - Foto von Maren Löhn
16.03.2017 - MH

Heute war das Insektenhotel im heimischen Garten in Diez gut besucht. Bis zu 7 Mauerbienen (vermutlich "osmia cornuta") umschwirrten zeitgleich den kleinen Holzblock und inspizierten die Bohrlöcher.

Summen ohne Ende.....
14.03.2017 - MH
,
Eichhörnchen und Co
12.03.2017 - Rüttger
,

Die Gemarkung Cramberg ist reich an Wild und Pflanzen.

U. a. sah ich: 11 Rehe, 1 Eichhörnchen, Amseln, Bachstelze, Rabenkrähen, Turmfalken, Zilpzalp, Blaumeise, Goldammer, Weidenmeise, Rotkehlchen, Märzenbecher und den seltenen Zweiblättrigen Blaustern.

 

Märzenbecher
12.03.2017 - Torsten Henrichs

Auf einer großen Fläche stehen die Märzenbecher im Wald bei Singhofen in voller Blüte.

Auf der Flucht
12.03.2017 - Rüttger
,

So schnell habe ich noch keinen Hasen über eine längere Strecke laufen gesehen.

Wer wird ihn so zur Flucht angetrieben haben?

Aufnahmeort: Schönborn-Bärbach

Hermelin auf Jagd
05.03.2017 - Rüttger
,

Hermelin auf Jagd und mit Beute (Maus). Das Hermelin ist im Fellwechsel von weiß zu braun.

Die Aufnahmen standen auf einem Feldweg in der Gemarkung Cramberg.

Weitere Tierbeobachtungen: Rehbock, Feldhasen, Blau- und Kohlmeisen, Amsel, Ringeltauben und Heckenbraunelle

Menü (schließen)